Radio Dresden

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    RAG'N'BONE MAN
    HUMAN
  • 14:27 Uhr
    YOUSSOU N'DOUR & NENEH CHERRY
    7 SECONDS
  • 14:24 Uhr
    SPORTFREUNDE STILLER
    NEW YORK, RIO, ROSENHEIM
  • 14:16 Uhr
    ALLE FARBEN FEAT. YOUNOTUS
    PLEASE TELL ROSIE
  • 14:13 Uhr
    MILOW FEAT. SEBASTIÁN YATRA
    SUMMER DAYS
  • 14:09 Uhr
    CYNDI LAUPER
    TIME AFTER TIME
  • 14:06 Uhr
    ENRIQUE IGLESIAS
    SUBEME LA RADIO
Neue Ladesäule für E-Autos am Neustädter Bahnhof eröffnet
»
Am Neustädter Bahnhof ist am Mittwoch eine neue Ladesäule für Elektrofahrzeuge eröffnet worden. Oberbürgermeister Hilbert war vor Ort und freute sich über eine neue Ladesäule an zentraler Stelle in Dresden.
Jeder dieser Säulen ist ein Schritt zur Modellstadt Smart-City-Dresden „Ich freue mich, dass für Elektroautonutzer eine neue Ladesäule an zentraler Stelle in Dresden entstanden ist. Sie ist ein erster Baustein des geplanten Mobilitätspunktes am Bahnhof Neustadt. Wir planen in den nächsten Jahren ein Netz mit weiteren 75 Mobilitätspunkten. Jede dieser Säulen ist ein Schritt in die Zukunft, zur Modellstadt Smart-City-Dresden.“, so Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Dr. Reinhard Richter, Geschäftsführer der Drewag:
„An der neuen Ladesäule kann zuverlässig und schnell an drei Ladepunkten mit bis zu 50 KW Strom für 150 Kilometer in 20 bis 30 Minuten getankt werden. Als städtischer Stromanbieter übernehmen wir hier gern Verantwortung für die Akzeptanz und Anwendung von Elektromobilität und den Aufbau einer intelligenten Infrastruktur zur Bereitstellung von Elektroenergie für elektrische Fahrzeuge.“ Der Ausbau der Elektromobilität folgt dem Energie- und Klimaschutzkonzept, dem Verkehrsentwicklungsplan 2025plus und dem städtischen Luftreinhalteplan. Elektroautos setzen insbesondere bei Nutzung von Strom aus Erneuerbaren Energien weniger Treibhausgase und Luftschadstoffe wie beispielsweise Stickstoffdioxid frei. Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur ist wichtig für das Laden zwischendurch und für Fahrzeuge ohne eigenen Ladepunkt.

Elektromobilität in Dresden Aktuell gibt es in Dresden15 Ladestationen mit 51 Ladepunkten plus die nun eingeweihte Schnellladesäule am Neustädter Bahnhof.

Derzeit sind in Dresden 383 Elektro-Fahrzeuge zugelassen, davon 118 auf private Personen. Von diesen Elektrofahrzeugen sind: 39 mit Erstzulassung 2017, 48 mit Erstzulassung 2016, 21 mit Erstzulassung 2015 und 50 mit Erstzulassung 2014. In der Stadtverwaltung sind derzeit acht Elektro-Pkw und fünf Elektro-Nutzfahrzeuge in Betrieb. In den nächsten Wochen kommen weitere fünf Elektro-Pkw hinzu. Bereits vorhandene Elektro-Pkw sind im Fahrdienst der Bürgermeister, im Umweltamt, dem Friedhofs- und Bestattungswesen, dem Amt für Abfallwirtschaft und Stadtgrün sowie in den Verwaltungsstellen Schönfeld-Weißig und Weixdorf im Einsatz. Hinzu kommen Fahrzeuge im Theater Junge Generation, Straßen- und Tiefbauamt, Regiebetrieb Zentrale Technische Dienste und im Eigenbetrieb Sportstätten.
Ladendiebe beschmeißen Frau in Nickern mit Dosen
»
Die Polizei hat in Nickern zwei renitente Ladendiebe gestellt. Die beiden 23- und 25-jährigen Deutschen hatten Dienstagabend zwei Paletten mit Energy-Drinks aus einem Laden an der Fritz-Meinhard-Straße geklaut. Eine Mitarbeiterin verfolgte das Duo und wurde daraufhin von den Tätern mit Dosen beworfen.

Alarmierte Beamte nahmen die Männer kurz darauf in der Nähe fest. Sie hatten ein Messer und eine Axt bei sich.
Vermisster Smoky in Blasewitz wieder aufgetaucht
»
Aktualisierung 13:03 Uhr: Der vermisste Hund ist am Mittag wieder aufgetaucht. Eine hilfsbereite Autofahrerin hatte den ausgebüxten Hund am Straßenrand aufgelesen und das Tierheim informiert. In Dresden-Blasewitz wurde heute wieder ein vermisster Hund gesucht. "Smoky", eine hellbraune Französische-Bulldogge, war am frühen Mittwochmorgen (20. September 2017) von einem Grundstück an der Tolkewitzer Straße verschwunden. Das Tier kann über die offenen Terrassentür nachts nach draußen auf das umzäunte Grundstücke, sagte uns der Halter. Gegen 03:00 Uhr morgens war der Hund noch da. Das Tier wurde dann zuletzt kurz vor 06:00 Uhr an der Tolkewitzer Ecke Ferdinand-Avenarius-Straße gesehen. Der Hund ist gechipt, alle Tierärzte und das Tierheim wurden informiert, teilte uns der Halter mit.

Hund verschwunden

Eine Nachbarin hatte "Smoky" gegen 06:00 Uhr morgens an der Tolkewitzer Ecke Ferdinand-Avenarius-Straße am Gehweg gesehen. Es war zwar noch recht dunkel, sie vermutet aber, dass der Hund in ein Auto geladen wurde.

Entführungsfall in Blasewitz im März

Im März 2017 hatte ein anderer Fall in Blasewitz für großen Wirbel gesorgt. Labrador "Valentin" war von einem Grundstück auf der Regerstraße entführt worden. Einige Tage später ist das Tier dann tatsächlich in Laubegast aufgespürt worden. Im aktuellen Fall der Französischen Dogge "Smoky" war es nun also keine Entführung, sondern die Hilfsbereitschaft einer Autofahrerin.

(Redaktioneller Hinweis: Artikel wurde am Mittag erweitert und aktualisiert, der Hund ist wieder aufgetaucht.)
Kurioser Aushang verwundert Alaunpark-Besucher
»
Am Alaunplatz staunen Besucher aktuell über kuriose Aushänge. Darauf wird vor den Drogen gewarnt, die im Park verkauft werden. Allerdings geht es nicht um die möglichen Suchtgefahren oder die Illegalität, sondern um die minderwertige Qualität des Stoffes. Das Haschisch ist offenbar gestreckt. Auf dem Zettel wird deswegen empfohlen, das Marihuana selbst anzubauen. Hinweis von uns: dem Vorschlag sollte man besser nicht folgen - dabei handelt es sich ebenfalls um eine Straftat.
Warnstreik beim DRK-Rettungsdienstes Radeberg-Pulsnitz
»
Beschäftigte des DRK-Rettungsdienstes Radeberg-Pulsnitz haben am Mittwochmorgen die Arbeit niedergelegt. Sie folgten damit einem Aufruf der Gewerkschaft Verdi. Der Warnstreik soll zwölf Stunden dauern. Die Gewerkschaft fordert den Ausgleich von Lohnunterschieden. Mitarbeiter könnten so 300 bis 400 Euro mehr im Monat erhalten. Verdi hat ein Vier-Stufen-Modell vorgeschlagen.
Kruzianer haben einen vollen Terminkalender
»
Die Jungs vom Dresdner Kreuzchor sind fast öfter unterwegs als so manch fleißiger Geschäftsmann. Mehr als 40 Konzerte im In- und Ausland stehen in der nächsten Saison auf dem Programm. Im Oktober fliegen die Kruzianer beispielsweise zu Auftritten nach China. Nächstes großes Highlight in Dresden ist das
traditionelle Adventskonzert unter freiem Himmel im Dynamo-Stadion. Termin dafür ist in diesem Jahr der 22. Dezember. Weitere Informationen zu Terminen und Tickets des Dresdner Kreuzchors finden Sie unter www.kreuzchor.de/termine-tickets/