Radio Dresden

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    MARK FORSTER
    WIR SIND GROSS
  • 14:04 Uhr
    SASHA
    LUCKY DAY
  • 14:01 Uhr
    ALLE FARBEN
    BAD IDEAS
  • 13:57 Uhr
    DEPECHE MODE
    ENJOY THE SILENCE
  • 13:54 Uhr
    FAUL & WAD AD VS. PNAU
    CHANGES
  • 13:43 Uhr
    OLLY MURS FEAT. DEMI LOVATO
    UP
  • 13:40 Uhr
    TINA TURNER
    THE BEST
Vogelschutz: "Hoher Stein" zu den Karl-May-Festtagen gesperrt
»
Bei den Karl-May-Festtagen Ende Mai in Radebeul wird es in diesem Jahr keine Veranstaltungen am "Hohen Stein" geben. Aus Gründen des Artenschutzes bleibt das Steinbruchgelände gesperrt, teilten die Organisatoren mit.

Eine seltene Vogelart macht den Organisatoren in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Nach Angaben des Kreisumweltamtes brüte in diesem Jahr erstmals eine streng geschützte Vogelart auf dem Gelände des Steinbruchs. Um welche Vogelart es sich handelt, wollte die Naturschutzbehörde nicht sagen. "Sie reagiert aber sehr sensibel auf Störungen", so ein Sprecher. Deshalb müssten in diesem Jahr Alternativen für die Festbesucher gefunden werden.

Am "Hohen Stein" befand sich in den vergangenen Jahren traditionell das Camp der indianischen Gäste, dort führten sie ihre rituellen Tänze und Rituale auf. In diesem Jahr müssen die Indianer auf eine Waldlichtung - "Kleine Feder" - am Eingang des Dorfgrundes ausweichen. Dort werden bei den indianischen Filmnächten am Freitag und Samstag Dokumentationen und Spielfilme gezeigt, die vom Leben und den aktuellen Problemen der amerikanischen Ureinwohner erzählen.

Mit dem Platz "Am Totempfahl" soll es gegenüber der traditionellen Westernstadt "Little Tombstone" einen neuen Veranstaltungsort geben. Ein indianischer Künstler zeigt im Lößnitzgrund einen handgeschnitzten sieben Meter hohen Pfahl und gibt mit Tänzen und Gesängen einen Einblick in die Kultur der Indianer Kanadas.

Weitere Informationen finden Sie unter undefinedwww.karl-may-fest.de
Dresdner Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern
»
Die Dresdner Polizei warnt aktuell wieder vor Trickbetrügern. Mit Gewinnversprechen versuchen die Täter vor allem älteren Menschen ihr Erspartes abzuluchsen. Einem Mann in Mickten versprach eine Frau gestern am Telefon einen Gewinn in Höhe von fast 40.000 Euro, wenn er dafür eine Gebühr von 900 Euro zahlt. Der 65-Jährige fiel aber auf die Masche nicht rein und informierte die Polizei.
62-Jähriger wegen Drogenhandels vor dem Dresdner Landgericht
»
Vor dem Dresdner Landgericht muss sich ab Dienstag ein mutmaßlicher Dealer älteren Semesters verantworten. Der 62-jährige Mann soll von Juli 2015 bis Herbst vergangenen Jahres mit allen möglichen Drogen gehandelt haben. Laut Anklage soll er mehr als ein halbes Kilo Crystal und 200 Gramm Marihuana weitergegeben haben. Bei einer Hausdurchsuchung in Moritzburg fanden die Ermittler neben Haschisch und Marihuana auch mehr als 600 Gramm Crystal und fast 130 Gramm Kokain in einem Autoreifen in der Garage versteckt.
Strecke Riesa - Dresden bei VVO-Kunden gut gefragt
»
Über 90.000 Fahrgäste pendeln jährlich mit VVO-Tickets zwischen Riesa und Dresden. Das teilte der Verkehrsverbund Oberelbe mit. Seit über zwei Jahren können Pendler neben Regionalzügen auch IC- sowie ICE-Züge mit der Fahrkarte nutzen. Dadurch verkürzt sich die Fahrzeit auf eine halbe Stunde. Das führte insbesondere zu vielen neuen Fahrgästen im Berufsverkehr. Sollte sich die Zahl weiter erhöhen, könnten künftig auch weitere ICE-Direktverbindungen von Riesa aus in andere Städte genutzt werden, z. B. nach Köln oder Hannover.


Rettungsübung an der Talsperre Malter
»
An der Talsperre Malter haben das Deutsche Rote Kreuz und die Bundespolizei am Montag für den Ernstfall trainiert. Die Wasserrettungsgruppe Weißeritztal des DRK hat mit der Fliegerstaffel Blumberg die Luftrettung per Hubschrauber von Menschen geübt. Solche Einsätze sind vorallem während der Hochwasser in den vergangenen Jahren vorgekommen.


Dresdner Kulturpalast kann pünktlich eröffnet werden
»
Der Wiedereröffnung des Kulturplastes am Freitag steht nichts mehr im Wege. Davon geht die Stadt aus. Auf der Baustelle sind nur noch Restarbeiten zu erledigen. Am Freitag um 19 Uhr wird der neue Saal feierlich eingeweiht. Wie Intendantin Frauke Roth sagte, ist das Eröffnungskonzert natürlich ausverkauft. Allerdings gibt es für andere Konzerte noch Restkarten, da immer wieder Kontingente frei werden.